Rainer Maria Rilke:
Die Duineser Elegien

10.– 15. Juli 2017
Worpswede, Hotel Buchenhof

WorpswedeHelgoland
Worpswede, das steht für die Künstlerkolonie, die sich zur Jahrhundertwende im baumbeschatteten Moordorf formierte. Rainer Maria Rilke lernte hier in direkter Nachbarschaft zu unserem Hotel seine spätere Frau Clara Westhoff kennen, heute ist der Barkenhoff das Heinrich-Vogeler-Museum. Sie wohnen im stilvoll eingerichteten ‚Buchenhof‘, dem ehemaligen Haus des Malers Hans am Ende, dem Rilke in seinem Worpswede-Buch ein eigenes Kapitel gewidmet hat. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen beschränkt.

Das Seminar: Die Worpsweder Tage führen zum Spätwerk Rilkes. Bei einer ausführlichen biographischen Darstellung erleben Sie noch einmal die künstlerische Krise, in die Rilke nach Vollendung seines einzigen Romans, den Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge, ab 1910 stürzte. Doch Krisen sind oft der Beginn für Neues: alles, was den Dichter damals beschäftigte, fand Eingang in die Duineser Elegien. Hier zeichnet Rilke ein großes Portrait des Menschen, geheimnisvoll in poetischen Bildern verrätselt, die wir in ihrer philosophischen Tiefe und Abgründigkeit entschlüsseln wollen. Dabei soll auch die Schönheit der Rilke‘schen Sprache erfahrbar bleiben, deren Musikalität wir in Lesungen gewahr werden. Wir konzentrieren uns auf die existenziellen Aspekte des Daseins wie Zeitlichkeit, Religiosität, poetische Mystik, Einsamkeit, ‚Weltinnenraum‘, das Schöne und das Schreckliche, Liebe und Tod, Bewusstsein, Schuld und Freiheit.
Damit wir nicht in den lyrischen Bildern ertrinken, spanne ich Ihnen einen philosophischen Bogen zu Denkern, die thematisch in geistiger Näher zu Rilke standen wie Arthur Schopenhauer, Romano Guardini und Martin Heidegger.
Eine Kenntnis der Duineser Elegien ist keine Voraussetzung an der Teilnahme.

WorpswedeBuchenhofSeminarbeginn und –ende: 10. Juli gegen 18 Uhr, am 15. Juli nach dem Frühstück.

Reader: eine ausführliche Textsammlung wird Ihnen drei Wochen vor Seminarbeginn zugesandt. Keinesfalls müssen Sie den Reader vorher durchgearbeitet haben!

Gruppengröße: 10 – 15 Personen.

Exkursionen: optional zu den Worpsweder Museen und Galerien und ins Teufelsmoor.

Anreise: individuell.

Kosten: € 870 im Doppelzimmer mit Frühstück, Kaffeepause am Vormittag, Seminar, Seminarraumpauschale, Skript. EZ-Zuschlag € 75

 

 

Philosophisches Forum

 
 

Peter Vollbrecht