Das philosophische Café

Wovon Sokrates träumte, das ist in den letzten Jahren in vielen Städten Frankreichs, Englands, Amerikas, Deutschlands und anderswo Wirklichkeit geworden: das Philosophische Café. Es hat sich zu einer weltumspannenden Idee gemausert.

Immer schon war das Café ein besonderer Ort: Hier stritten Sozialisten im letzten Jahrhundert um eine bessere Gesellschaft, hier zogen Politiker und Männer der Wirtschaft ihre Fäden, hier strandeten Literaten, Künstler und Philosophen. Im Kaffeehaus ereignete sich bürgerliche und avantgardistische Öffentlichkeit.

Das Café verspricht städtische Offenheit und einen Winkel von Intimität, - ein idealer Ort also für das Philosophieren über Gott und die Welt. Das philosophische Café hat eine neue Form kultureller Öffentlichkeit etabliert. Hier steht man/frau mitten drin in der Meinungsvielfalt der pluralistischen Gegenwart.

Dennoch zerfasern die Gespräche nicht ins Konturenlose. Denn das Konzept, das ich verfolge, ist thematisch orientiert. Jeden Monat steht ein neues Thema auf dem Programm. Zwei kürzere Vorträge (ca. 30 bzw. 15 Minuten) bringen uns auf Kurs. Dazwischen und danach Gespräche, eine kleine Textsammlung relevanter Stimmen zum Thema dient als zuätzliche Inspirationsquelle. Es geht über das Jahr kreuz und quer durch die Ideengeschichte, doch nicht ohne einen roten Faden, denn immer geht es um die großen Fragen der Menschheit. Meine Gesprächsmoderation möchte auch die stilleren Teilnehmer ermutigen, sich zu Wort zu melden. Jedesmal muss sich ein Kreis inhaltlich schließen, deshalb bemühe ich mich um ganz besonders um eine Gesprächsführung, die den Kurs hält, ohne dabei die Spontaneität einzuengen. Das ist mitunter keine leichte Übung.

Das philosophische Café öffnet einen freien und undogmatischen Gesprächsraum, in den jeder ungezwungen eintreten kann, sei es mit eigenen Beiträgen oder einfach nur als Zuhöer.

Meine philosophischen Café finden in der Regel von September bis April statt in:

  • Nürnberg (seit 1998)
  • Esslingen (seit 1999)
  • Mannheim (seit 2000)

Die Termine und Themenbeschreibungen 
finden Sie auf den nächsten Seiten. Bitte navigieren Sie an der Seitenleiste!

Philosophisches Forum

 
 

Peter Vollbrecht